Navigation und Service

Präsident

An der Spitze des Bundessozialgerichts steht der Präsident, der eine besondere Rechtsstellung hat. Einerseits ist er Dienstvorgesetzter der Richterinnen und Richter, der Beamtinnen und Beamten sowie der Tarifbeschäftigten des Gerichts und übt in dieser Funktion unter anderem die Dienstaufsicht aus, bezüglich der Richterinnen und Richter allerdings nur in den sich aus der richterlichen Unabhängigkeit ergebenden Grenzen. Andererseits ist er Richter, der den Vorsitz in einem Fachsenat führt und darüber hinaus kraft Gesetzes Vorsitzender des Großen Senats, des Präsidiums und des Präsidialrates.

Der erste Präsident des Bundessozialgerichts, Dr. h.c. Joseph Schneider, trat am 31. Oktober 1968 in den Ruhestand.

Sein Nachfolger war Prof. Dr. Georg Wannagat, der mit Ablauf des 30. Juni 1984 ausschied.

Prof. Dr. Heinrich Reiter amtierte bis zum 31. August 1995.

Bis zum 31. Dezember 2007 war Dr. h.c. Matthias von Wulffen Präsident des Bundessozialgerichts.

Vom 1. Januar 2008 bis 30. September 2016 war Dr. h.c. Peter Masuch Präsident des Bundessozialgerichts.

Seit dem 1. Oktober 2016 ist Dr. Rainer Schlegel Präsident des Bundessozialgerichts.

Vizepräsident des Bundessozialgerichts und somit ständiger Vertreter des Präsidenten ist seit dem 20. Juni 2017 Prof. Dr. Thomas Voelzke.

Bildergalerie

Festakt zur Verabschiedung des Präsidenten des Bundessozialgerichts Dr. h.c. Peter Masuch und Amtseinführung des Präsidenten des Bundessozialgerichts Dr. Rainer Schlegel am 31. August 2016 im Blauen Saal des Kongress Palais Kassel

Festakt (Bild anzeigen)

Festakt (Bild anzeigen)

Festakt (Bild anzeigen)

Festakt (Bild anzeigen)

Festakt (Bild anzeigen)

Festakt (Bild anzeigen)

Festakt (Bild anzeigen)

Festakt (Bild anzeigen)

Festakt (Bild anzeigen)

Festakt (Bild anzeigen)

Festakt (Bild anzeigen)

Festakt (Bild anzeigen)

Diese Seite

Von BIK geprüfte Website - zum Testbericht audit berufundfamilie