Navigation und Service

Pressemitteilung 64/2017 vom 18. Dezember 2017 - Präsident des Bundessozialgerichts a.D. Dr. h.c. Matthias von Wulffen wird 75 Jahre alt

Am 19. Dezember 2017 vollendet der frühere Präsident des Bundessozialgerichts Dr. h.c. von Wulffen sein 75. Lebensjahr.

Der in Lübeck geborene Dr. h.c. von Wulffen begann seine berufliche Laufbahn 1973 in der Bayerischen Sozialgerichtsbarkeit. 1987 nahm er seine Tätigkeit als Richter am Bundessozialgericht auf, ab 1995 bis zum Eintritt in seinen Ruhestand Ende 2007 war er als dessen Präsident tätig. Der Fachöffentlichkeit ist er unter anderem als Herausgeber eines Standardkommentars zum sozialrechtlichen Verwaltungsverfahren bekannt.

Das wissenschaftliche und berufliche Engagement von Dr. h.c. von Wulffen ging jedoch über den Bereich des Sozialrechts hinaus. So erwarb sich Dr. h.c. von Wulffen beispielsweise nach der Wiedervereinigung bleibende Verdienste durch seine Aufbautätigkeit im Zusammenhang mit dem Einigungsprozess. Er war unter anderem als Bundesberater für den Freistaat Sachsen zum Aufbau der sächsischen Sozialverwaltung abgeordnet und später Mitglied des Unabhängigen Ausschusses Eignungsprüfung für die Übernahme ehemaliger NVA-Offiziere in die Bundeswehr. Dafür wurde er mit dem Ehrenkreuz der Bundeswehr in Gold ausgezeichnet. Ein breites ehrenamtliches Engagement rundet die Beschreibung einer vielseitig interessierten, engagierten, dabei diplomatisch geschickten und gestaltungsfreudigen Persönlichkeit ab.

Gerade diese Fähigkeiten wurden in den letzten Jahren seiner Amtszeit besonders gefordert, als die Diskussion um die Eigenständigkeit der Sozialgerichtsbarkeit aufflammte. In diese griff er aktiv, beharrlich und geschickt ein und verteidigte die Belange der Gerichtsbarkeit erfolgreich. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Bundessozialgerichts werden zudem ihren früheren Präsidenten als denjenigen in Erinnerung behalten, der die entscheidenden Wegmarken hin zur Generalsanierung des Gerichtsgebäudes setzte, das den Erfordernissen eines obersten Bundesgerichts schon lange nicht mehr entsprochen hatte. Gegen viele Widerstände und mit großem persönlichen Einsatz trieb er dieses Projekt voran und erreichte, dass die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Bundessozialgerichts heute in einem Umfeld arbeiten dürfen, das zeitgemäß ist und der Würde eines obersten Gerichtshofs entspricht.

Nach seinem Ruhestand hatte Dr. h.c. von Wulffen zunächst die Ostsee als Familiendomizil auserkoren. Mittlerweile lebt er mit seiner Ehefrau in Baden-Baden. Ihm und seiner Familie wünschen wir noch viele gemeinsame Jahre in bester Gesundheit. Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag!

Diese Seite

Von BIK geprüfte Website - zum Testbericht audit berufundfamilie